Online-Buchung
Dorint Kongresshotel Chemnitz
Dorint Kongresshotel Chemnitz
Dorint Kongresshotel Chemnitz
Dorint Kongresshotel Chemnitz
Dorint Kongresshotel Chemnitz
Dorint Kongresshotel Chemnitz
Dorint Kongresshotel Chemnitz
Dorint Kongresshotel Chemnitz
Dorint Kongresshotel Chemnitz

Stadtgeschichte

Die Stadt feiert 2018 ihr 875. Jahresjubiläum, denn Sie wurde erstmalig im Jahr 1143 urkundlich erwähnt. Wobei schon 7 Jahre zuvor ein Benediktinerkloster in der Region errichtet wurde. Ende des 12. Jahrhunderts wurde schließlich der Rote Turm als Teil der Stadtbefestigung errichtet, der heute das älteste Gebäude der Stadt ist.

Chemnitz und die Region wurden bereits früh für die Textilproduktion bekannt, denn im 14. Jahrhundert erhielt die Stadt das Bleichprivileg. Somit war der Export von ungebleichten Textilien verboten, was den Fabrikanten der Webereien die Möglichkeit bot ihre Betriebe zu vergrößern. So wurden beispielsweise Ende des 19. Jahrhunderts 80% der weltweit vertriebenen Damenstrümpfe in Chemnitz hergestellt.

Gleichzeitig waren in der Region einige Fahrzeughersteller sowie Dampflokomotivenbauer angesiedelt. Neben den Unternehmen wie Schüttoff (Motorrad-Hersteller), den Presto-Werken (dt. Automobilhersteller) fanden sich hier ebenfalls Firmen zur Herstellung von Werkzeugmaschinen wie Union wieder.

Im 19. Jahrhundert schließlich erreichte die Stadt einen enormen Zuwachs dank der industriellen Revolution und die Stadt verzeichnet zum ersten Mal 100.000 Einwohner. Durch den Zuwachs der Stadt mussten neue Gebiete besiedelt werden und es entstand das europaweit größte Gründerzeit- und Jugendstilviertel auf dem Kassberg.

Nachdem Wiederaufbau der Stadt, nach dem zweiten Weltkrieg, erhielt die Stadt einen neuen Namen:

Karl-Marx-Stadt

Nach dem zweiten Weltkrieg wurde die Stadt Chemnitz im Jahr 1953 in „Karl-Marx-Stadt“ umbenannt. Damit sollte zum Ausdruck gebracht werden, dass man keines Wegs mehr der Vergangenheit nachtrauere sondern in eine Zukunft blickt, die vom Sozialismus geprägt sei.

Bevor Sachsen zur Bundesrepublik Deutschland beitrat wurde anhand einer Volksabstimmung im Jahr 1990 entschieden die Stadt schließlich wieder in „Chemnitz“ umzubenennen.


Wer war noch mal Karl Marx?

Karl Marx war ein deutscher Gesellschaftstheoretiker und engagierter Teilnehmer und Vorantreiber der Arbeiterbewegung. Gemeinsam mit Friedrich Engels stellte er Theorien des Sozialismus und des Kommunismus auf, die selbst heute noch stark in der Gesellschaftswissenschaft diskutiert werden.